Schwimmen

Die Schwimmer des SVV Plauen bilden eine feste Größe im Spartenmix des Vereins. Kinder lernen schwimmen und können gleich nach dem Seepferdchen im Verein unter erfahrener Anleitung weiter trainieren.

Leistungsorientiert trainieren unsere Nachwuchsschwimmer am Talentestützpunkt. Über alle Altersklassen nimmt unser Verein an regionalen und überregionalen Wettkämpfen teil. Lust auf Schwimmen - wir organisieren gern ein Schnuppertraining zu unserer Trainingszeit, um unsere Sportart besser kennenzulernen.

Das diesjährige traditionelle Schwimmfest unterm Tannenbaum fand am 2. Adventswochenende in der Uni-Schwimmhalle Leipzig statt. An den Start gingen insgesamt 494 Sportler aus 27 sächsischen Vereinen. Mit 2340 Starts hatten die Organisatoren ein straffes Wettkampf-Wochenende geplant.

Am Samstag konnten die Jahrgänge 2002-2004 auf den 50m Strecken in Brust, Rücken, Freistil und Schmetterling sowie auf der 200m Lagendisziplin ihr Können unter Beweis stellen. Der Sonntag war dann für die 2005-2006er vorgesehen. Sie schwammen die 50m Strecken in Brust, Rücken und Freistil sowie eine Beinstrecke auf 50m in Delphin. Die 200m absolvierten sie in Freistil.
Sportler, die alle fünf Strecken ohne Disqualifikation absolviert hatten, nahmen an der Mehrkampfwertung teil. Die Platzierung wurde durch Addition der erreichten Punkte nach der aktuellen FINA-Punktetabelle der 50 m-Bahn je Jahrgang und Geschlecht ermittelt.

Der SVV fuhr mit 18 Schwimmerinnen und Schwimmern zu diesem Wettkampf. Hierbei konnte unsere jüngste Starterin Nelia Will (2006) mit 2 Bronzemedaillen in 200m Freistil und 50m Rücken und einem hervorragenden 2. Platz in der Mehrkampfwertung punkten. Jordi Bremmers erschwamm sich in einem breiten Starterfeld seines 2006 er Jahrganges eine Silbermedaille in der 50m Freistil-Distanz. Im Mehrkampf erreichte er einen 4. Platz.
Mit vielen persönlichen Bestzeiten und guten Platzierungen trugen die anderen Sportler des Vereins zum guten Gesamtergebnis bei.

Katrin John

Foto (Katrin John): Mannschaft des SVV Plauen (06.12.2014)

Go to top