Schwimmen

Die Schwimmer des SVV Plauen bilden eine feste Größe im Spartenmix des Vereins. Kinder lernen schwimmen und können gleich nach dem Seepferdchen im Verein unter erfahrener Anleitung weiter trainieren.

Leistungsorientiert trainieren unsere Nachwuchsschwimmer am Talentestützpunkt. Über alle Altersklassen nimmt unser Verein an regionalen und überregionalen Wettkämpfen teil. Lust auf Schwimmen - wir organisieren gern ein Schnuppertraining zu unserer Trainingszeit, um unsere Sportart besser kennenzulernen.

Bereits am vergangenen Freitag starteten die SVV-Sportler Ludwig Müller, Philipp Albert, Konrad Schubert und Felix Schröter in Würzburg über 4x200m Freistil, um sich für die Deutschen Meisterschaften Anfang April zu qualifizieren. Das gesamte Team zeigte starke Einzelleistungen und beendete die Staffel nach 9:12,52 Minuten.

Bereits am nächsten Tag stiegen die Staffelteilnehmer mit Ausnahme von Ludwig Müller in Halle ins Becken. Auch hier zeigte sich die gute Form der drei Schwimmer. Konrad Schubert erzielte bei seinen fünf Starts an zwei Tagen u.a. über 50m Rücken und 100m Freistil gute Leistungen, ebenso sein Teamkamerad Philipp Albert. Dieser erreichte über 50m Brust nach einem starken Rennen den 4.Platz in seinem Jahrgang und zeigte auch über die doppelte Distanz sein Können. Mit persönlicher Bestleistung konnte er über 200m Brust eine Bronzemedaille nach Plauen holen. Erfolgreich schloss auch Felix Schröter das Rennen über die 50m Brust ab und holte den 1.Platz im Doppeljahrgang 1997/98. Mit dem 9.Platz in der offenen Wertung verpasste der Plauener zudem nur um rund eine Zehntelsekunde den Einzug ins stimmungsvolle Finale am Abend, für das sich auch Europameister und Vize-Weltmeister Marko Koch qualifizierte. Doch bereits einen Tag später ließ er über 100m Freistil eine weitere Spitzenleistung folgen und holte sich in 55,87 Sekunden einen neuen Vogtlandrekord.

Felix Schröter

Foto (Verein): Philipp Albert, Ludwig Müller, Konrad Schubert und Felix Schröter

Go to top