Schwimmen

Die Schwimmer des SVV Plauen bilden eine feste Größe im Spartenmix des Vereins. Kinder lernen schwimmen und können gleich nach dem Seepferdchen im Verein unter erfahrener Anleitung weiter trainieren.

Leistungsorientiert trainieren unsere Nachwuchsschwimmer am Talentestützpunkt. Über alle Altersklassen nimmt unser Verein an regionalen und überregionalen Wettkämpfen teil. Lust auf Schwimmen - wir organisieren gern ein Schnuppertraining zu unserer Trainingszeit, um unsere Sportart besser kennenzulernen.

Am vergangenen Samstag fand der 23. Telefonbuchpokal für die Jahrgänge 2003-2007 in Chemnitz statt. Mit 17 Sportlern reiste der SVV Plauen diesmal an, um die 50m, 100m und 200m Strecken zu absolvieren.
Bei 285 Teilnehmern aus 22 Vereinen konnte sich der SVV mit einem hervorragenden 4. Platz in der Mannschaftswertung behaupten.
Mit der Ausbeute von fünf Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen zeigten sich Trainerin Katrin John und Trainer Sven Körner zufrieden.
Großen Anteil am Erfolg hatte wieder einmal Nelia Will. Sie siegte auf der 50m Brust- und Schmetterlingsstrecke im Jahrgang 2006. In 50m Rücken gewann sie Silber.
Eine der jüngsten Teilnehmerinnen Luise Neudel (2007) freute sich ebenfalls über Gold auf der 50m Bruststrecke und über Silber auf der 50m Freistilbahn.
Auch bei den Jungen konnten wir punkten. So sicherte sich Jordi Bremmers auf der 50m Freistilstrecke im Jahrgang 2006 die goldene Medaille.
Tristan Hoffmann war in seinem Jahrgang 2005 gleich dreimal Dritter, über 50m Rücken, Brust und 100m Freistil.
Helene Sachs gewann auf der 50m Schmetterlingstrecke im Jahrgang 2007 Gold.
Zweimal Silber holte Leander Scheer (2005) auf den 100m Disziplinen Brust und Freistil.
Auch Charlene Turzcyk (2004) überzeugte auf der 100m Rückenstrecke und holte Bronze.
In der 4x50m Freistil-Staffel konnten die Jungen die Konkurrenz beinahe komplett hinter sich lassen, hinter dem SC Chemnitz kamen sie in einer Zeit von 2:32,51 auf den 2. Platz.
Nils John, Lydia Körner, Hannah Neubauer, Mara Seidel, Finn Taubert, Lennard Wolfrum, Tristan Hoffmann, Ranja Marie Schwetlick, Jan Vollmann, Jonathan Martin und Constantin Kutz trugen mit vielen persönlichen Bestzeiten in einem teilweise sehr großen Starterfeld zur guten Platzierung des Vereins bei. AUSWERTUNG

Katrin John

Foto (Katrin John): Ein Teil der Mannschaft vor dem Wettkampf

Foto (Katrin John): Die Mannschaft mit dem Maskottchen Esmeralda

Foto (Katrin John): Helene Sachs und Nelia Will

Go to top