Schwimmen

Die Schwimmer des SVV Plauen bilden eine feste Größe im Spartenmix des Vereins. Kinder lernen schwimmen und können gleich nach dem Seepferdchen im Verein unter erfahrener Anleitung weiter trainieren.

Leistungsorientiert trainieren unsere Nachwuchsschwimmer am Talentestützpunkt. Über alle Altersklassen nimmt unser Verein an regionalen und überregionalen Wettkämpfen teil. Lust auf Schwimmen - wir organisieren gern ein Schnuppertraining zu unserer Trainingszeit, um unsere Sportart besser kennenzulernen.

In den kommenden vier Tagen finden in Berlin die 128. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen statt. Der SVV Plauen beteiligt sich mit vier Sportlern an diesem Jahreshöhepunkt. Insgesamt werden 780 Aktive aus 195 Vereinen dort ihre Kräfte messen. Felix Schröter, Gabriel Stolze, Konrad Schubert und Philipp Albert werden in drei Staffelentscheidungen: 4x200 m Freistil, 4x100 m Freistil und 4x100 m Lagen an den Start gehen. Philipp Albert schaffte es außerdem als Einziger sich für einen Einzelstart über 50 m Brust zu qualifizieren. Da dieser Wettkampf für die deutschen Eliteschwimmer als Olympiaqualifikation Pflicht ist, werden die Plauener sicher manchen künftigen Olympiastarter treffen.

Zeitgleich reisen die jüngeren Schwimmer des SVV Plauen nach Esbjerg in Dänemark zum 19th Danish International Swim Cup, einem der weltgrößten Vereinsschwimmfeste, um im Team Westsachsen um die begehrten Einzelmedaillen und den Mannschaftspokal zu kämpfen. Das Team Westsachsen wird mit 216 Personen, darunter 69 Trainer und Betreuer nach Dänemark fahren. In Vorläufen können sich die Kinder und Jugendlichen in zwei Schwimmhallen Esbjergs vormittags für die Finals am Abend qualifizieren. Eine gigantische Eröffnungsparty mit Lasershow und anderen Highlights wird den ersten Finalabend im Esbjerger Schwimmstadion eröffnen. Mit hoffentlich vielen Finalteilnahmen und Medaillen, die live über YouTube verfolgt werden können, rechnet der SVV vor allem bei Nelia Will, Helene Sachs, Leander Scheer und Ludwig Müller.
Insgesamt werden an den drei Wettkampftagen 10.697 mal Schwimmer aus 76 Vereinen aus 7 Ländern in Vorläufen ins Wasser springen. 130 Staffeln werden gegeneinander antreten.

Uta Wirrer

Go to top