DWL-Team

Das DWL-Team des SVV Plauen konnte als Aufsteiger in die A-Gruppe in der vergangenen Saison diese mit Platz 8 um die Deutsche Meisterschaft beenden. Die Mannschaft möchte an diesen Erfolg auch in der Saison 2015/16 anknüpfen und hat das Ziel, sicher den Platz in der A-Gruppe zu behaupten.

 

2015      Platz 8 Deutsche Meisterschaft (Aufstieg in die A-Gruppe)
2014      Platz 9 DWL (Gruppensieger Gruppe B)
2013      Meister 2. Wasserballliga Ost
2012      Meister 2. Wasserballliga Ost
2011      Platz 2 2. Wasserballliga Ost

Die Bundesligawasserballer des SVV Plauen haben sich in den vergangenen 10 Wochen sehr intensiv für den am kommenden Samstag bevorstehenden Saisonstart in der A-Gruppe der Bundeslage vorbereitet.

Trainingslager in Plauen und Ungarn zählten neben Turnieren in Berlin, Slowakei und Plauen zum umfangreichen Programm der Jungs um Trainer Jörg Neubauer.

Der Kader des SVV Plauen wurde mit Nachwuchssportlern aus den eigenen Reihen der Vogtländer und fünf ungarischen Zugängen erweitert. Es war ein wesentlicher Punkt in der Vorbereitungszeit, die neuen Spieler in das Team zu integrieren und die Mannschaft als solche zu formen.

Erweiterter Kader des SVV Plauen:

Mihaly Peterfy (Tor), Abel Müller (Tor), Stepan Rezek, Alexander Fritzsch (Mannschaftskapitän), Patrick Attila Szilvasan, Jan Hänel, Tamas Korpasci, Christian Schubert, Akos Parkanyi, Stephan Roßner, Christian Schneider, Bence Bognar, Peter Karteszi, Kevin Sörensen, Alpar Soltesz, Maik Bielefeld, Lasse Iffland, Sebastian Franke und Christian Unger

Trainer: Jörg Neubauer
Co-Trainer: Istvan Kelemen

Das Trainingspensum war auf die Anforderungen, die in der A-Gruppe erwartet werden, angepasst worden. Die Mannschaft hat dadurch deutlich mehr Trainingseinheiten absolvieren müssen und diese auch genutzt. Während der Sommerpause des Plauener Stadtbades wurde die Gelegenheit genutzt, im Waldbad Rodau zu trainieren. Das ungewohnte Flair eines Freibades ist von allen sehr gut aufgenommen worden und brachte das Team enger zusammen.

Das Turnier um den Ehrenpreis des Oberbürgermeisters der Stadt Plauen ist vor Saisonbeginn immer die letzte Standortbestimmung. Für die 42. Auflage des Traditionsturnieres fanden auch 2015 wieder hochkarätige Mannschaften den Weg ins Vogtland. Der SVV konnte nach einem spannenden Finalspiel die begehrte Trophäe erobern.

Die Integration aller Spieler ist nicht nur sportlich gesehen eine wichtige Komponente. Hier bietet der SVV Plauen ein Paket mit sozialer Integration, angefangen vom Sprachkurs bis zur Beschaffung von Arbeits- und Ausbildungsstellen.

In der kommenden Saison wird der SVV Plauen weiterhin eine U17-Bundesliga-Mannschaft und eine Mannschaft in der 2. Bundesliga stellen. Beide Teams sind Sprungbrett und Praxis für die Bundesliga.

Am Wochenende dürfen sich die Plauener auf einen an das Saisonende anknüpfenden Auftakt ihres Teams freuen. Die Bundesligamannschaft des SVV Plauen möchte alles tun, um von der ersten Minute an einen souveränen Start hinzulegen. Die Atmosphäre im Plauener Stadtbad wird auch in dieser Saison wieder eine außergewöhnliche werden, Plauen als berüchtigten Wasserball-Hexenkessel in der Liga weiter etablieren und damit dem Wasserball deutschlandweit Reputation verleihen.

Die Spieltermine für das kommende Wochenende:
Samstag, 24.10.2015, 17:00 Uhr SVV Plauen - SSV Esslingen
Sonntag, 25.10.2015, 14:00 Uhr SVV Plauen - ASC Duisburg

Das Team des SVV Plauen freut sich auch euch und die kommende Saison.

Jens Elschner

Go to top