DWL-Team

Das DWL-Team des SVV Plauen konnte als Aufsteiger in die A-Gruppe in der vergangenen Saison diese mit Platz 8 um die Deutsche Meisterschaft beenden. Die Mannschaft möchte an diesen Erfolg auch in der Saison 2015/16 anknüpfen und hat das Ziel, sicher den Platz in der A-Gruppe zu behaupten.

 

2015      Platz 8 Deutsche Meisterschaft (Aufstieg in die A-Gruppe)
2014      Platz 9 DWL (Gruppensieger Gruppe B)
2013      Meister 2. Wasserballliga Ost
2012      Meister 2. Wasserballliga Ost
2011      Platz 2 2. Wasserballliga Ost

Es ist soweit – endlich wieder Heimspielatmosphäre – im Plauener Stadtbad wird am kommenden Samstag das DWL-Team des SVV Plauen gegen den SV Bayer Uerdingen 08 im Viertelfinale um den DSV Pokal antreten. Anpfiff der Begegnung wird um 18:00 Uhr sein.

Die Vogtländer nutzten die letzten Wochen, um sich auf die Spiele der zweiten Halbserie der DWL-Saison und den DSV-Pokal vorzubereiten.

Bereits in der zweiten Januarwoche machten sich die Jungs um Trainer Jörg Neubauer auf den Weg ins slowakische Nováky, um dort unter optimalen Bedingungen in eine intensive Trainingsperiode zu starten.
Den SVV Plauen und den gastgebenden KVP Nováky verbindet eine gute und freundschaftliche Beziehung. Die Gastgeber leisten seit Jahren eine sehr gute Nachwuchsarbeit und haben eine technisch gut ausgebildete junge Mannschaft.
Der SVV Plauen absolvierte über viereinhalb Tage ein hartes Trainingsprogramm. Trainer und Mannschaft konnten sich ohne Zeitdruck, unabhängig von den in Plauen verfügbaren begrenzten Wasserzeiten, dem Schwerpunkttraining und taktischen Elementen widmen, tägliche Trainingsspiele gegen die Gastgeber waren dabei ein wesentlicher Bestandteil des Programms.

Trainer Jörg Neubauer: „Im Trainingslager in Nováky haben wir den Grundstock des Aufbautrainings der Vorbereitungsphase für die kommende Saison gelegt. Es war für uns alle eine schöne Erfahrung, zu erleben, wie man Training optimal organisieren kann, wenn der Blick auf die Uhr keine wesentliche Rolle spielen muss. Die Mannschaft hat mit 7 Stunden täglichem Training sehr hart gearbeitet. Ein großes Dankeschön geht an die Gastgeber des KVP Nováky für die Unterstützung.“

Nach der Rückkehr aus der Slowakei setzte das DWL-Team die Arbeiten im konditionellen und taktischen Bereich in Plauen fort. Die Intensität des Trainings wurde aufrechterhalten und war eine Überleitung zum vergangenen Wochenende, welches die Jungs um Mannschaftskapitän Alexander Fritzsch im Trainingslager in Potsdam verbrachten.

Gemeinsam mit dem DWL-Team des OSC Potsdam setzten die Plauener ihr Trainingsprogramm fort. In sieben Trainingseinheiten wurde über das Wochenende an die Arbeiten im taktischen Bereich und der Abwehrarbeit angeknüpft.

Trainer Jörg Neubauer: „Die Tage in Potsdam stellten einen weiteren Höhepunkt der Vorbereitungsphase dar. Mit dem OSC verbindet uns eine sehr angenehme und sportliche Partnerschaft. Im gemeinsamen Trainingslager lagen die Schwerpunkte auf der weiteren Verbesserung der Taktik und der Abwehrarbeit. Wir haben in den vergangenen Tagen sehr viel getan, um die Mannschaft für die kommenden Spiele optimal, unseren Möglichkeiten entsprechend, vorzubereiten. Ich denke, das Team ist gut vorbereitet und eine gute Ausgangsposition, um im Pokal-Viertelfinale und in der kommenden Rückrunde unseren Fans ein attraktives Heimspielerlebnis zu bieten und auswärts auch erfolgreich zu sein.“

Der SVV Plauen wird bis auf Stepan Rezek mit einem vollständigen Kader im Viertelfinale antreten.

Der Pokalgegner SV Bayer Uerdingen 08 stellt eine sehr erfahrene Mannschaft, die selbstbewusst auftritt und körperlich präsent ist. Aktuell belegt der SV Bayer Uerdingen 08 Platz 6 der DWL-Tabelle vor dem SVV Plauen. Die Gäste spielen seit vielen Jahren in der A-Gruppe und zeigen dabei eine konstante Leistung. Sie sind routiniert und haben das im letzten Heimspiel der Plauener im Dezember bewiesen.

„Die Uerdinger sehe ich als Favorit in der bevorstehenden Begegnung. Sie sind in der A-Gruppe eine etablierte Mannschaft, haben über Jahre sich dort einen festen Platz erarbeitet. Wir werden uns nicht verstecken und alles versuchen, um die Zielvorgabe, Halbfinale, zu erreichen.“, so Trainer Jörg Neubauer.

Die Plauener Fangemeinde, die dem DWL-Team des SVV Plauen als deutschlandweit einzigartigste Kulisse bisher immer den Rücken gestärkt hat, ist herzlich zum Viertelfinale um den DSV Pokal eingeladen.

Der berühmt berüchtigte Plauener Hexenkessel wird wieder Brodeln, Gänsehautatmosphäre verbreitet sich und die Jungs haben geschworen, das Wasser zum Schäumen zu bringen - lasst es uns geniesen und seid dabei.

Jens Elschner

Foto (Verein): Vorbereitung des DWL-Teams des SVV Plauen beim OSC Potsdam

Go to top