DWL-Team

Das DWL-Team des SVV Plauen konnte als Aufsteiger in die A-Gruppe in der vergangenen Saison diese mit Platz 8 um die Deutsche Meisterschaft beenden. Die Mannschaft möchte an diesen Erfolg auch in der Saison 2015/16 anknüpfen und hat das Ziel, sicher den Platz in der A-Gruppe zu behaupten.

 

2015      Platz 8 Deutsche Meisterschaft (Aufstieg in die A-Gruppe)
2014      Platz 9 DWL (Gruppensieger Gruppe B)
2013      Meister 2. Wasserballliga Ost
2012      Meister 2. Wasserballliga Ost
2011      Platz 2 2. Wasserballliga Ost

Das DWL-Team des SVV Plauen wird am kommenden Samstag gut vorbereitet vor heimischer Kulisse in die Begegnung gegen den SV Krefeld 1972 gehen.

Trainer Jörg Neubauer: „Die Mannschaft hat das vergangene Wochenende gut verkraftet und konnte die gesamte Woche sehr konzentriert für die Vorbereitung auf dieses für uns wichtige Heimspiel nutzen. Wir haben das letzte Aufeinandertreffen nochmals sehr genau analysiert. Unsere Defizite lagen damals sehr deutlich in der Ausnutzung der Überzahlsituationen. Hier sind wir einen enormen Schritt vorangekommen.“

Der SVV Plauen musste sich im Hinspiel nur knapp mit 7:8 geschlagen geben. Die Krefelder erzielten nach einer kräfteraubenden Partie anderthalb Minuten vor dem Schlusspfiff den Siegestreffer.

Die Gäste dürfen sich auf eine siegeshungrige und hochmotivierte Mannschaft des SVV Plauen einstellen. Wir freuen uns, die Krefelder am Samstag im Plauener Hexenkessel begrüßen zu dürfen. Es wird wieder ein Wasserballspektakel werden, auf das sich alle Fans freuen dürfen, denn der SVV wird alles dafür tun, um das Becken als Sieger zu verlassen.
Unser Team geht zuversichtlich, geschlossen und unbelastet in die Partie: „Wir haben in den letzten Spielen viel ausprobieren und unseren Standort weiter bestimmen können. Die Mannschaft hat sich sehr gut entwickelt und ist mental auf einem sehr hohen Niveau angekommen“, so das Resümee von Mannschaftskapitän Alexander Fritzsch.

Zum DWL-Spiel des SVV Plauen am 13.02.2016, 18:00 Uhr im Stadtbad Plauen freuen wir uns auf die Plauener Fangemeinde.

Jens Elschner

Go to top