U15 Team

Die Mannschaft konnte 2014 erstmals nach 12 Jahren wieder an einer Endrunde um die Deutsche Meisterschaft teilnehmen. In der Saison 2014/15 ist das Ziel wiederum unter den besten deutschen Mannschaften zu spielen.

 

2014      Platz 3 Deutsche Meisterschaft, Platz 4 DSV-Pokal, Platz 2 Ostdeutsche Meisterschaft,
     Platz 2 Ostdeutscher Pokal
2013      Platz 5 Ostdeutsche Meisterschaft, Platz 3 Ostdeutscher Pokal
2012      Platz 5 Ostdeutsche Meisterschaft, Platz 3 Ostdeutscher Pokal
2011      Sieger Landesmeisterschaft Sachsen

 

Bereits am Freitagvormittag begaben sich die U15 Nachwuchswasserballer des SVV Plauen auf den Weg ins niedersächsische Achim, um dort an der Endrunde um den Deutschen Pokal teilzunehmen.

Die White Sharks Hannover, der SSV Esslingen, die SG Neukölln, der SC Wedding und der SVV Plauen waren an diesem Wochenende die Gäste des SC Neptun Cuxhaven, um die begehrte Trophäe zu spielen.
Trotz der langen Anreise war die Stimmung im Plauener Team gut, und die Jungs gingen pünktlich 19:30 am Freitag zu ihrem ersten Spiel gegen die Esslinger ins Wasser. Der Auftakt gelang nicht nach Maß und der SVV verlor den Vergleich mit 2:7.
Im zweiten Spiel standen die Plauener der SG Neukölln gegenüber. Die Partie war offen, vor Anpfiff des letzten Viertels stand es 4:4 unentschieden, bis dahin sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Am Ende war das Glück auf der Seite der Berliner, die SG Neukölln gewann knapp mit 7:6.
Die Vogtländer gewannen in diesem Spiel eine gehörige Portion Selbstvertrauen zurück und gingen damit in die Nachmittagspartie gegen den SC Wedding. Der SVV begann konzentriert und blieb über den Spielverlauf immer einen Zug vor den Berlinern. Erst im letzten Abschnitt konnte der SC Wedding punkten, allerdings brachten dies die Plauener nicht aus dem Konzept und sie sicherten sich mit 7:6 ihren ersten Sieg in diesem Turnier.
Am Sonntagmorgen wartete ein weiterer Höhepunkt auf die Plauener. Die White Sharks Hannover hatten bislang noch keine Partie abgegeben und waren der Favorit auf den Pokal.
Der SVV Plauen ging, wie in den vorhergehenden Spielen die Partie mit Konzentration und einer sicheren Abwehr an, was in einer 9:7 Führung nach drei Vierteln mündete. Im letzten Abschnitt konnten die Hannoveraner das Blatt wenden und mit 13:12 das Spiel gewinnen.
Das letzte Spiel gegen den Gastgeber SC Neptun Cuxhaven entschieden die Plauener mit 12:3 für sich und sicherten sich damit den Platz 4 im Deutschen Pokal – herzlichen Glückwunsch.

Platz 4 im Deutschen Pokal und 2 Plauener Spieler, Yannic Baumgärtel und Elias Stier, im All Star Team sind ein tolles Ergebnis.

Für alle, die Trainer Istvan Kelemen und Torsten Schmidt, die mitgereisten Eltern und für das Team war es ein tolles, erlebnisreiches und erfolgreiches Wochenende.

In zwei Wochen müssen die Jungs ihren Teamgeist erneut unter Beweis stellen. Am 20.06.-21.06.2015 findet in Plauen die Endrunde der Ostdeutschen Wasserballmeisterschaft statt.

Für den SVV Plauen spielten:
Yannic Baumgärtel, Max Beuchert, Laurenz Brandt, Lorenz Schiller, Maximilian Kaminke, Elias Stier, Eric Kaiser, Marc Kaiser, Leon Lauterbach, Lennard Rockelmann, Felix Klaubert, Philipp Mütze
Trainer: Istvan Kelemen, Torsten Schmidt

Jens Elschner

Foto (Verein): U15-Team des SVV Plauen, Trainer und Fans - Platz 4 im Deutschen Pokal - herzlichen Glückwunsch

Foto (Verein): All-Star-Team

Foto (Verein): Yannic Baumgärtel und Elias Stier, beide Plauener wurden ins All-Star-Team berufen

Foto (Verein): Team des SVV Plauen

Foto (Verein): Trainer und Team

Foto (Verein): Kappen

Go to top